Header

Drehen konventionell

Drehen konventionell
Böhringer DUS 400ti beim Zerspanen von PETP

Auf konventionellen Drehmaschinen bearbeiten unsere Facharbeiter Werkstücke mit Drehdurchmesser von 3 bis 820 mm und einer Werkstücklänge bis 3000 mm. Kurze Rüstzeiten und flexible Bearbeitungsmöglichkeiten bilden hier eine gute Grundlage für Produktionsmengen von 1-20 Stück.

Ergänzt wird unser konventioneller Maschinenpark durch Zyklengesteuerte Drehmaschinen, dem Bindeglied zwischen konventioneller und CNC gesteuerter Drehbearbeitung. Aus den Kugelrollspindeln resultiert hier eine wesentlich höhere Genauigkeit bei ähnlich geringen Rüstzeiten. Bearbeitungen mit Lünette (festem und mitlaufendem Setzstock) verstehen sich von selbst.
Hergestellt werden unter anderem (Bei der Verwendung von allen gängigen Materialien):

  • Walzen
  • Bolzen
  • Achsen
  • Wellen
  • Dorne
  • Flansche
  • Büchsen
  • Ringe
  • Zapfen